Mobile Websites mit jQuery Mobile und Dreamweaver erstellen

Neben dem responsive Webdesign ist das Erstellen von „echten“ mobilen Websites eine weitere Möglichkeit Inhalte für mobile Nutzer aufzubereiten.

Beim Responsive Design wird eine Website bei unterschiedlichen Größen dem Medium angepasst, aber immer der selben Inhalte darstellt. Anders wird bei „echten“ mobilen Websites eine eigene mobile Version erstellt, die in Inhalt und Layout für das mobile Erlebnis ausgelegt sind.

Zum Erstellen einer solchen mobilen Websites gibt es mittlerweile eine Menge unterschiedliche  Frameworks. Eines der bekanntesten ist jQuery Mobile. Gerade in Zusammenarbeit mit Dreamweaver bietet sich dieses Framework ideal an, da Dreamweaver viele Funktionen zum Erstellen und zur Bearbeitung bereitstellt.

In meinem mehrteiligen Videotutorial zeige ich, wie von Grund auf eine mobile Website auf Basis von jQuery Mobile erstellt und mittels Themeroller designed wird. Dabei wird in diesem Training ein komplettes kleines Webprojekt umgesetzt.
(mehr …)

Kategorien: Mobile, Mobile Development, Trainings, Web Design und Web Development.

Responsive Websites mit Dreamweaver erstellen

Responsive Webdesign war einer der Webdesign Trends 2013 und ist immer noch ein aktuelles Thema. Responsive Design wird bald kein Trend mehr sein, sondern normaler Alltag im Webdesign. Zunehmend wird das Internet mobiler und kaum ein Website Betreiber wird es sich in Zukunft leisten können auf diese mobilen Nutzer zu verzichten. In manchen Bereichen ist der mobile Zugriff bereits jetzt schon höher als der von Desktopgeräten. Umso mehr müssen sich Webdesigner dafür rüsten diese neue Technik auch für Ihre Projekte umsetzen zu können.

Mit Adobe Dreamweaver ist dies bereits seit einiger Zeit möglich. Wie es genau funktioniert zeige ich in meinem 2 teiligen Videotraining.

(mehr …)

Kategorien: Trainings, Tutorials, Web Design und Web Development.

8 Gründe für ein eigenes Favicon

Ein kleines Bild mit nur 16×16 Pixel und extrem großer Wirkung. Was aber macht dieses kleine Bild und warum ist es so wichtig?

Favicon steht als Abkürzung für „Favorit Icon“. Das sagt eigentlich schon aus, welche Aufgabe es hat – es ist ein Icon, das neben den Favoriten (auch Lesezeichen oder Bookmarks genannt) steht. Dieses Icon wurde bereits vor fast 10 Jahren von Microsoft im Internet Explorer 5 eingeführt – daher auch der abgeleitete Name von „Favorit“.

Aber warum ist es so wichtig? Genau das möchte ich mit den folgenden 8 Argumenten aufzeigen.

(mehr …)

Kategorien: Web Business, Web Design und Web Marketing.