WordPress auf HTTPS (SSL) umstellen

Verschlüsselte Webseiten sind heute nicht nur ein nettes Feature und wenn man an das Google Ranking denkt äußerst sinnvoll. Sie sind ab dem 25. Mai 2018 in vielen Fällen sogar verpflichtend. Denn wenn personenbezogene Daten über die Website übertragen werden, dann sieht die DSGVO verpflichtend eine verschlüsselte Verbindung vor.

Dazu muss man keinen Webshop betreiben, es kann schon ein einfaches Kontaktformular oder vielleicht sogar die Kommentar Funktion sein.

Nachdem Zertifikate bei vielen Providern schon kostenlos erhältlich sind und die Installation des Zertifikates auch von den Providern übernommen wird, gibt es in dieser Sicht keine Ausrede mehr.

Aber auch die restliche Umsetzung ist keine Wissenschaft. Um dich dabei zu unterstützen, habe ich dir eine Anleitung zusammengestellt, wie du einfach in 4 Schritten eine WordPress Website auf HTTPS umstellst.

(mehr …)

Kategorien: DSGVO, Security und WordPress.

Warum du sofort deine Passwörter ändern solltest

Wusstest du, dass es einen „Ändere dein Passwort“ – Tag gibt?

Nein? Dann solltest du dir den 1. Februar im Kalender rot markieren, denn heute ist dieser Tag.

Jedes Jahr am 1. Februar soll uns dieser Tag daran erinnern über unsere Passwörter nachzudenken und diese auch einmal zu ändern.

In Leben gerufen wurde dieser Tag im Jahr 2012 vom Technik Blog Gizmodo.

Durch den positiven Gruppenzwang, wollte man die User auf das Thema aufmerksam machen. Der Anlass für diese Aufforderung war übrigens ein Angriff auf eine Datenbank eines amerikanischen Online Shops, bei dem über 20 Millionen Passwörter gestohlen wurden.

(mehr …)

Kategorien: Computer und Security.