Adobe Muse – eine Alternative zu Dreamweaver?

In den letzten Blogbeiträgen habe ich einiges zu Dreamweaver geschrieben, vor allem, wie man mit der neuesten Version von Dreamweaver einfach responsive Websites erstellen kann. Adobe hat aber noch weitere Produkte im Programm um Webseiten zu erstellen. Eines dieser Produkte ist Adobe Muse. Was aber kann dieses Produkt und wie unterscheidet es sich von Dreamweaver.

Einer der wesentlichsten Unterschiede ist, dass Muse ist im Gegensatz zu Dreamweaver ein echtes WYSIWYG Tool ist, bei dem man seine Website mit Drag an Drop zusammen bauen kann. Man hat dabei keinerlei Berührung mit HTML, CSS und Java Script. Ist ein solches Tool aber wirklich für den praktischen Einsatz brauchbar und wie sieht es hier mit der Unterstützung mobiler Geräte aus? Diese Fragen werde ich in diesem Artikel beantworten.

(mehr …)

Kategorien: Web Design.

Responsive Design mit Dreamweaver CC 2015 und Bootstrap Tutorials – Teil 3 und 4

Vor einigen Tagen habe ich den ersten und zweiten Teil meiner neuen Tutorial Serie „Responsive Design mit Dreamweaver CC 2015 und Bootstrap“ online gestellt. Jetzt ist es soweit – die Teile 3 und 4 sind ebenfalls online. Da Adobe bei der Erstellung von responsive Websites auf das Framework Bootstrap umgestellt hat, hat sich bei der Erstellung einer responsive Site doch einiges – zum Glück zum Vorteil verändert. Die Tutorial Serie zeigt Schritt für Schritt, wie man dabei vorgeht. In den Teilen eins und zwei wurden die Grundlagen erklärt und das Basis Gridsystem in Dreamweaver erstellt. In den Teilen drei und vier geht es um die Inhalte, im speziellen um das Einfügen verschiedenster Elemente und das anschliessende Formatieren.

(mehr …)

Kategorien: Allgemein, Trainings, Tutorials und Web Design.

Responsive Design mit Dreamweaver CC 2015 und Bootstrap Tutorials – Teil 1 und 2

In meinem Artikel „Warum du mit Dreamweaver CC jetzt endlich rasch und einfach responsive Websites erstellen kannst“ habe ich die Neuerungen von Dreamweaver bei der Erstellung von responsive Websites vorgestellt. Jetzt gibt es die versprochenen Tutorials. Im ersten Teil stelle ich vor, wie responsive Gridsysteme arbeiten und wie Bootstrap bei der Erstellung von Gridsystemen funktioniert. Im zweiten Teil zeige ich dann, wie man dieses Gridsystem praktisch mit Dreamweaver erstellt und an die unterschiedlichen Device Größen anpasst.

(mehr …)

Kategorien: Trainings, Tutorials und Web Design.

Warum du mit Dreamweaver CC jetzt endlich rasch und einfach responsive Websites erstellen kannst

Die Zeiten der Speziallösung für responsive Websites in Adobe Dreamweaver sind vorbei. Adobe hat scheinbar erkannt, dass es besser ist auf Standards zu setzen statt mit Druck eigene Lösungen die nur Probleme bereiten einzuführen.

Dreamweaver hat für responsive Websites bisher immer eine eigene CSS Datei erstellt in der alle Regeln über Position und Größe der Elemente bei unterschiedlichen Breiten definiert waren. Eine Wiederverwendung der CSS Datei für andere Seiten im selben Projekt war nur schwer möglich. Scheinbar hat Adobe erkannt, dass dieser Weg dringend verbessert werden musste. Das Ergebnis ist nun in der aktuellen Version Dreamweaver CC.2015 zu sehen.

(mehr …)

Kategorien: Web Design.

Warum es manchmal nicht so leicht ist Beiträge zu schreiben

Lange Zeit hat mein Blog eher ein ruhiges Dasein erlebt. Gelegentlich einmal ein Beitrag, aber nicht das was ich mir vorgenommen hatte. Mein Ziel war es pro Woche oder zumindest alle zwei Wochen mindestens einen Beitrag zu veröffentlichen. Warum aber ist es so, dass bei diesem Blog nichts weiter ging. Diese Frage habe ich mir natürlich auch öfter gestellt und bis jetzt immer die mangelnde Zeit als Ausrede verwendet. In Wirklichkeit aber war es nicht nur die fehlende Zeit, sondern nicht genau zu wissen, was ich schreiben sollte.

(mehr …)

Kategorien: Web, Web Business, Web Design und Web Development.

Warum Brackets auch dein neuer Lieblingseditor werden könnte

Ich bin seit langer Zeit grosser Fan des Editors Sublime Text. Doch vor einiger Zeit habe ich mich etwas intensiver mit Brackets beschäftigt und habe damit meinen neuen Lieblingseditor gefunden. Zumindest was WEB Projekte mit HTML, CSS und Java Script betrifft, hat Brackets so einige Features, die man bei anderen Editoren vergeblich sucht.

Ich möchte euch in diesen Artikel diesen Editor und seine Features vorstellen – vielleicht bekommt auch ihr Lust euch dieses Produkt näher anzusehen. Die gute Nachricht gleich zu Beginn – Brackets ist völlig kostenlos.

Wenn du Web- Developer oder Designer bist, dann solltest auch du einen Blick auf diesen Editor werfen.

(mehr …)

Kategorien: Web Design und Web Development.

Schneller HTML und CSS schreiben mit Emmet

Du kannst bereits schnell tippen, aber du möchtest noch schneller deinen HTML und CSS Code eingeben können, dann habe ich die richtige Lösung für dich. Egal ob du bereits schnell schreibst oder die Buchstaben beim Schreiben suchen musst, Emmet ist für alle die Lösung um rascher zu arbeiten.

Wie aber kann uns Emmet dabei helfen schneller zu schreiben? Dieser Artikel zeigt es Dir.

(mehr …)

Kategorien: Allgemein, CSS, Web Design und Web Development.

Warum mobile Websites gerade jetzt wichtig sind.

Es wird endlich Zeit eine mobile Website zu haben – aber warum gerade jetzt? Diese Woche hat Google Ernst gemacht mit seiner Ankündigung, in das Ranking von Websites die Tauglichkeit für mobile User einfließen zu lassen.

Was bedeutet das aber nun für den Betreiber einer Website. Muss man sich überraschen lassen oder kann man schon vorher feststellen, wie es um das künftige Ranking aussieht? Die gute Nachricht, man muss nicht warten. Google bietet eine Menge Unterstützung an, um die Betreiber einer Website beim Künftigen mobile Ranking zu unterstützen.

Ich möchte in diesem Artikel kurz beschreiben wie man dabei am besten vorgehen und wie man eventuelle Probleme beheben kann.

(mehr …)

Kategorien: Mobile, Mobile Marketing und SEO.

Online Adventkalender 2014

Wieder ein Jahr vorbei und Weihnachten steht vor der Türe – Zeit der Adventskalender. Wie jedes Jahr möchte ich auch diesmal wieder eine Übersicht der interessantesten Online Varianten vorstellen. Es sind sicher für Gross und Klein schöne Überraschungen dabei.

(mehr …)

Kategorien: Allgemein.

CSS Quick Tipp: CSS Namen mit Sonderzeichen (Doppelpunkt)

Wenn man seinen HTML Code selber schreibt, dann kommt man normalerweise nicht auf die Idee Sonderzeichen in Klassen und ID Namen zu verwenden. Werden aber diese Namen automatisch, wie zum Beispiel beim Einsatz von Frameworks wie Primefaces erzeugt, dann kann es passieren, dass die Klassen oder ID Namen einen Doppelpunkt enthalten. Wenn man jetzt versucht für solche Elemente CSS Regeln zu erstellen, dann wird man schnell daran scheitern, wenn man versucht den Namen so zu verwenden.

In dieser kurzen Beschreibung möchte ich zeigen, wie man dennoch für solche Klassen und IDs CSS Regeln erstellen kann.

(mehr …)

Kategorien: Allgemein, CSS, Tutorials und Web Development.